R.I.P. Nate Dogg

Dass man die großartige Stimme von Nate Dogg so schnell nicht mehr hören sollte war eigentlich spätestens nach dem zweiten Schlaganfall klar. Nachdem von der schnell voranschreitenden Genesung gesprochen wurde, ist es nun aber doch irgendwie eine Überraschung, dass ein dritter Schlaganfall ihm gestern schließlich zum Verhängnis wurde. Als unscheinbares Beiwerk veredelte seine Stimme Hunderte von Songs, von denen mich so mancher durch meine Jugend begleitet hat. Sein Soloalbum „Music & Me“ gehört trotz oder gerade wegen seiner überwiegend stumpfsinnigen Texte zu meinen Lieblingsplatten. Mir ist klar, dass nicht jeder meiner Leser weiß, wer Nate Dogg war und was die Welt heute verloren hat. Aus diesem Grund hab ich eine kleine Auswahl von Songs zusammengestellt, die mir persönlich besonders gut gefallen, um sein Vermächtnis in Ehren zu halten. Wenn ihr nicht wisst, um wen es hier geht, würde ich mich freuen, wenn ihr euch die Zeit nehmt, euch einen Eindruck zu verschaffen. Ruhe in Frieden, Nate.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

?? * *

Soundcloud

YouTube

Shop