Schneewittchen

Die netten Jungs von Hiphop.de haben heute gefragt, was der geneigte Leser von der angeblichen europäischen Antwort auf Nicki Minaj hält. Die Antwort: Überhaupt nichts. Ich find die Technoschabracke Minaj richtig kacke (auch wenn manche Verse auf richtigen Rap-Songs echt klargehen, ihre Solo-Techno-Scheiße kann die sich sonstwohin rammen) und ich find auch diese ominöse europäische Antwort richtig kacke. Wen ich aber richtig geil finde: Snow Tha Product. Und weil Hyde und ich scheinbar ihre einzigen Fans in Deutschland sind, zeig ich euch die jetzt, damit sie ein paar mehr hat. Vielleicht kommt sie dann mal her und ich lock sie mit dem Chili von Miss eM in meine Liebesgrotte/Gesangskabine. (Ja, das war ein rassistisches Vorurteil, ich würd ihr auch Spaghetti machen, chillt.) Dann tut sie mir zwar vermutlich Gewalt an, aber egal. Die macht nicht auf niedlich wie die derzeit omnipräsente Naya Isso (die ich vermutlich voll toll fände, wenn ich ein Teenie-Girlie wäre, kein Scheiß). Die macht Dinge kaputt. Ich mag Mädels die Dinge kaputtmachen. Nun. Hier. Schnee das Produkt. Ach ja, warum die so ’nen behinderten Namen hat: Sie hat sich wohl ursprünglich Snow White genannt (in Hiphop-Kreisen ist sowas ’ne 1A-Drogen-Referenz), aber Disney (!!!) hat dem einen Riegel vorgeschoben. Jetzt ist sie halt Schnee das Produkt. Immer noch passable Drogenreferenz. [1] Hört auf meine Scheiße zu lesen, gebt euch Musik. Und kann mir mal einer sagen wo man das verdammte neue Jigga-Album kaufen kann???

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

?? * *

Soundcloud

YouTube

Shop