Making of EWVTULV-Cover

Ein User in einer phantastischen, sehr empfehlenswerten Deutschrap-Community auf facebook hat mich heute gefragt, wie eigentlich das Cover-Foto für „Eine Welt voller Träume und leerer Versprechen“ entstanden ist. Gute Frage, hab ich mir gedacht. Beantwortet hab ich die Frage wie folgt:

„Ehrlich gesagt kam ich auf die Idee vor einigen Monaten relativ spontan als ich meine Figuren-Sammlung entstaubt habe. Die Figuren auf dem Bild sind meine private Sammlung, die meisten davon hab ich mal geschenkt bekommen von guten Freunden. Die Chrizzo-Puppe hat eine Freundin für mich genäht, das war auch ein Geschenk, Weihnachten 2012. Irgendwie fand ich einfach, als das alles so vor mir lag, dass diese Comic-, Videospiel- und Filmfiguren, von denen ein großer Teil zusätzlich auch noch einen persönlichen Wert hat weil viele halt ’ne Geschichte haben, sowie diese niedliche Chrizzo-Puppe… also… die drücken sehr gut die „Welt voller Träume“ aus. Chrizzo auf der Bühne spielt für sein Publikum aus Helden und Schurken und Freunden. Die kleine Bühne habe ich dann Toy-Story-mäßig mit ’nem Schuhkarton und 2 normalen Boxen inszeniert. Im Hintergrund sieht man die „Welt voller leerer Versprechen“ – spießige Zweifamilienhäuser. Tatsächlich steht die Bühne da nämlich auf einem Schreibtisch (dem Ort, wo die Kunst ja irgendwie stattfindet), der direkt vor dem Fenster steht, durch das man die langweilige „reale“ Welt sieht. Um diesen Eindruck zu verstärken hab ich dem hinteren Teil des Fotos seine Farben genommen. Für mich ist Musik, bzw. Kunst allgemein (Filme, Comics, Bücher, Bilder, alles halt) immer ein Bisschen Flucht aus der langweiligen, grauen, tristen echten Welt, hinein in die mehr oder weniger spaßige Welt der Phantasie, Fiktion und Utopie, in der einfach viel mehr möglich ist. Das ist die Idee hinter dem Cover, bzw. was es ausdrücken soll und warum es aussieht, wie es eben aussieht. Auf meinem Album vermischen sich – ich hoffe, das kommt rüber – Wünsche und Träume, Ideale und Leidenschaften mit der manchmal frustrierenden Realität. Daher der Titel und daher eben auch das Cover.“

Ich hab mir gerade überlegt: Vielleicht interessieren sich noch mehr Leute dafür, wie das Albumcover entstanden ist. Oder das Album. Aus diesem Grund gibts hier ein paar Making-Of-Fotos, die den Entstehungsprozess des Albums dokumentieren. Und des Covers. Wer erkennt ein bekanntes Gesicht? Na?

Kommentar verfassen

Bisschen zocken?

The Mysterious Journey Of Timberbob - jetzt erhältlich für Android, Windows, MacOS und Linux!

YouTube

Kalender

<< Jul 2017 >>
MDMDFSS
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6
%d Bloggern gefällt das: